CODE BREAKERS. Locher, Meckseper, Willats (Group show featuring Thomas Locher, Josephine¬†Meckseper¬†and Stephen Willats). 14.09.2018 – 02.11.2018

Press Release
Exhibition Views





englisch / deutsch

Wo gehöre ich hin? Das Gefühl zu einer Gruppe oder einem Ort zu gehören ist wesentlich für das Überleben und Wohlbefinden eines Menschen. Durch Codes signalisieren wir als Individuen unsere Zugehörigkeit, Identifikation und Position innerhalb der Hierarchie in unserer Gruppe. Durch Codes kommunizieren wir die notwendigen Gesetze und Werte, die unsere Interaktion und Zusammenarbeit zum Wohle unserer Gruppe bestimmen. Die faszinierenden Rollen und versteckten Symbole, die solche Codes in Politik, Wirtschaft, zwischenmenschlichen Beziehungen, Kommunikationsprozessen und Netzwerkbildungen spielen, werden in CODE BREAKERS aufgezeigt, einer Ausstellung, die drei unterschiedliche künstlerische Ansätze präsentiert.

„Code breakers“
sind Künstler, die Logik und Intuition nutzen, um die Art und Weise zu verstehen und darzustellen, wie Individuen und Gruppen Informationen miteinander austauschen. Stephen Willats sieht Menschen als Raum-Zeit-Reisende im Transit zwischen Menschen, die jeden Tag durch offene Systeme des Lebens in unterschiedlichen Formen reisen. Wo gehöre ich hin? Wir bewegen uns zwischen Objekten in einer Welt von Objekten. Wir erforschen das demokratische Raster von Zeichen und Botschaften des modernen Lebens für ein zwischenmenschliches Rendezvous mit dem „Seltsamen Attraktor“, während Stimmen in einer Menschenmenge durch zufällige Momente in simultanen Begegnungen Antworten und positives Feedback geben. Wo gehöre ich hin? Ich bin ein alles umfassender Denker, der versucht den Sinn in dem Diagramm des bewussten Unbewussten kontinuierlicher Diskontinuität der Informationsfusion im demokratischen Raum der „totalen Normalität“ zu finden.* Thomas Locher untersucht, wie wir unser Festhalten an eine nationale, soziale, politische, sozioökonomische, intellektuelle und ideologische Gruppe kodieren und welche Rechte und Pflichten wir damit akzeptieren. Sprache und Grammatik verleiht den Definitionen der Gesetze Struktur und Macht, die unser Bürgerrechtssystem sowie das Wirtschaftsrecht mit den Transaktionen des Produzierens, Gebens, Nehmens, Zahlens und Habens regeln. Josephine Meckseper entlarvt in ihren frühen Collagen die Mehrwertcodes von Etiketten und Marken, die den Status des „Sich Wünschens“ verleihen, das Verbrauchertrends animiert. In ihren Filmen und Fotografien befasst sie sich mit Gefühlen wie Empörung und Widerspruch, die Menschenmengen in kontroversen Themen wie Anti-Krieg, Anti-Belästigung und Anti-Diskriminierung stärken und vereinen. Sie studiert die Designatoren der Gegenkultur- und Protestbewegungen sowie die Ikonen und Monumente der Mächte: Gebäude, Statuen, Nationalflaggen.

Wir sind umgeben von Zeichen und Symbolen und es gibt viele Möglichkeiten diese zu analysieren und zu entschlüsseln.
CODE BREAKERS macht den Betrachter auf die Nutzung und die aufmerksamere Wahrnehmung der uns umgebenden Zeichen und Symbole aufmerksam.

* eine Zusammenfassung verschiedener Werktitel von Stephen Willats.